top of page

Biographien & Programme

26.5.24

11:00

Augusta Kling

Schweden

Mediha Khan

Deutschland

Participants Duo 2024.jpg

Programm

Franz Schubert 

Frühlingsglaube D686 (Uhland) - 1R


Gioacchino Rossini 

Soirées musicales (Metastasio)

La promessa ("Ch´io mai vi possa amare") - 1R


Henri Duparc

Mélodies

1. L’invitation au voyage (Baudelaire)

5. Phidylé (de Lisle)

9. Chanson triste (Lahor) - 1R


Richard Strauss

Drei Lieder der Ophelia Op. 67  (Shakespeare/Simrock)

1. Wie erkenn' ich mein Treulieb

2. Guten Morgen, 's ist Sankt Valentinstag

3. Sie trugen ihn auf der Bahre bloss - 1R


Anna Teichmüller

Ausgewählte Lieder

Erdenkindleins Wiegenlied Op.7, Nr.1 (Carl Hauptmann)

Wo du nicht bist" Op.5, Nr.1  (Bhartṛhari/von Schröder)


Hugo Wolf

Spanisches Liederbuch

12. In dem Schatten meiner Locken (Anonymous/Heyse)

39. Weint nicht, ihr Äuglein (Lope de Vega/Heyse)


Goethe-Lieder

29. Frühling über Jahr


Ivor Gurney

Five Elizabethan Songs

4. ”Sleep” (John Fletscher)

Media

Augusta Kling

Sopran

Geburtsjahr:

1995

Die schwedische Sopranistin Augusta Kling wuchs in Stockholm auf. Mit zehn Jahren begann se ihre musikalische Ausbildung an der Chorschule Adolf Fredriks Musikklasser. Dort sang sie auch im preisgekrönten Mädchenchor Adolf Fredriks Flickkör. Sie trat in mehrere Produktionen an der Königlichen Oper Stockholm als Kinderchorsängerin auf. Ihr wurden als junge Pianistin und Sängerin von der Schwedischen Königlichen Musikalischen Akademie mehrere Stipendien zugeteilt. Ihr Abitur im klassischen Gesang schließ sie am Södra Latins Musikgymnasium in Stockholm ab. Weiter absolvierte sie ein dreijähriges Studium im Bereich Liedgestaltung an der preisgekrönten Vadstena Folkhögskola in Schweden. 2017 zog sie nach Deutschland wo sie ihr Bachelordiplom bei Prof. Caroline Stein an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig absolvierte. Dort studiert sie momentan im Master Oper bei Prof. Nikolay Borchev. Besonders nennenswerte Projekte während des Studiums sind z.B. ihre Teilnahme als Solistin in einer szenischen Produktion von Christian Josts Dichterliebe, ihre Darstellung des Puck in Benjamin Brittens ”A Midsummernight’s Dream” und die Rolle des Fuchses in ”Das Schlaue Füchslein” von Leoš Janáček. Sie nahm mehrmals bei dem Festival für Gegenwartsmusik ”ZfGM” teil. In 2023/2024 trat sie als Mary Beaton in ”Mary Queen of Scots” und Stimme des Hirtenmädchens in ”Tosca” bei der Oper Leipzig auf. Augusta Kling ist u.a. von Anders Sandrew Stiftung und dem Anna Whitlock Gedenksfonds gefördert worden. Sie gewann den 1. Preis beim ”Leipziger Gesangspreis 2024”.


Mediha Khan

Pianistin

Mit persönlicher Hingabe vertieft Mediha Khan ihre künstlerische und konzeptionelle Arbeit in Symbiose von Wort und Ton. Gemeinsam mit  Künstler-Kollektiven sucht sie nach sinnvoll aufbrechenden Konzertformaten, nach unmittelbarem Erleben von Lyrik und dessen Vertonung in der heutigen medial überreizten Kulturlandschaft. Dabei geht es der Musikerin vor allem darum, das Wesen des Kunstliedes in seiner Strahlkraft und Intimität trotz interaktiver Konzertkonzeption zu erhalten.


Konzerte führten sie unter anderem zum BLOOMSBURY FESTIVAL London, FESTIVAL DE LUSSAN Frankreich, der CRR CONCERT HALL Istanbul, zum HEIDELBERGER FRÜHLING, HIDALGO Liedfestival München, LIED IN DRESDEN, Brightfestival KUNSTKRAFTWERK Leipzig und dem großen Sendesaal des Mitteldeutschen Rundfunks, bei dem sie 2017 bis 2019 als Pianistin tätig war. 

Jeweils mit Auszeichnung schloss sie das Meisterklassenexamen Liedgestaltung sowie den Master Liedgestaltung bei Prof. Alexander Schmalcz an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig ab. Ihr Klavierstudium absolvierte die Pianistin bei Prof. Gesa Lücker an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

In ihrer künstlerischen Entwicklung wurde sie als Stipendiatin unterstützt von den Lied-Akademien HEIDELBERGER FRÜHLING, der Udo Reinemann International Masterclass Brüssel, vom KATAPULT Performance Programm des SCHAUSPIEL LEIPZIG sowie vom DAVID & AGATHA MOLL Stipendium für Liedgestaltung und vom Verein Yehudi Menuhin LIVE MUSIC NOW Köln e.V.

bottom of page