top of page
Suche
  • AutorenbildEleni Ioannidou

Sonderpreis des Museums der Romantik

Aktualisiert: 7. Feb.

Dresden ist eine Stadt mit einer bedeutenden Musikgeschichte. Es begann in der Renaissance mit der Gründung der Dresdner Musikkapelle (Hofkapelle) im Jahr 1548 durch Moritz von Sachsen, die unter Heinrich Schütz bald ihren ersten Höhepunkt erreichte. Heute trägt sie den Namen "Sächsische Staatskapelle Dresden".

Das Erbe der Barockmusik in Dresden ist ebenso wichtig, insbesondere aus der Regierungszeit des sächsischen Königs von Polen August III. Aber auch in der Zeit der Klassik und Romantik, wirkten bedeutende Komponisten wie Carl Maria von Weber, E.T.A. Hoffmann, Robert und Clara Schumann, Richard Wagner in der Stadt, die Caspar David Friedrich sich zur Wahlheimat machte.


Das Museum der Romantik in Dresden unter der Leitung von Dr. Romy Donath veranstaltet regelmässig Konzerte und Liederabende im Museum Carl-Maria-von-Weber-Haus und im Haus des Malers Kügelgen.

Für ein Lied-Duo aus dem Finale bietet Frau Dr. Donath die Möglichkeit eines Liederabends im Kügelgenhaus im Jahr 2025 an. So beschreibt die Musikwissenschaftlerin das Haus:


Das Kügelgenhaus - Museum der Dresdner Romantik gehört zu einem der wenigen authentischen Orte in Dresden, in welchem man die Salonkultur des 19. Jahrhunderts nachempfinden kann. Die Künstlerwohnung des Malers Gerhard von Kügelgen (1772-1820) begeistert durch stimmungsvolle Räume, Gemälde und Objekte, welche die Zeit der Romantik widerspiegeln. Der restaurierte Hammerflügel von 1830 lässt auch klanglich die Atmosphäre der Romantik lebendig werden. 

Dr. Romy Donath







20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page